Alltagschaos · Altenpflege

Was Alkohol so anrichtet…

Frau Lichtlein war eine recht schwierige Patientin. Sie leidet unter dem Korsakow-Syndrom, welches (meistens) mit einer (früheren) Alkoholabhängigkeit einher geht.
Bei ihr war die Alkoholabhängigkeit noch aktuell und mehrere stationäre Aufenthalte zum Entzug scheiterten kläglich. Die Bereitschaft dafür war einfach nicht da. Sie saß im Rollstuhl und konnte zwar kurze Zeit stehen, aber nicht mehr laufen. Weiterlesen Was Alkohol so anrichtet…

Alltagschaos · Altenpflege

Die Sache mit der Pünktlichkeit… | Teil 2

Mittlerweile ist es 10:00 Uhr, jedenfalls laut meiner Armbanduhr. Eigentlich dürfte es erst 8:45 sein, so steht es auf meinem Tourenplan. Herr Berg ist nicht sehr amüsiert darüber, dass ich über eine Stunde Verspätung habe. Dass meine Pflegedienstleitung mich mehrfach telefonisch kontaktiert hat, meine Patientin vor ihm ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, weil sie auf der Treppe gestürzt war und ich ihn mehrmals versucht habe anzurufen (um ihn über die Verspätung zu informieren) interessiert ihn nicht. „Dafür werden Sie ja wohl bezahlt – und außerdem kommen Ihre Kollegen immer überpünktlich!“ Lächeln, nicken, weitermachen. Weiterlesen Die Sache mit der Pünktlichkeit… | Teil 2

Alltagschaos · Altenpflege

Die Sache mit der Pünktlichkeit… | Teil 1

„Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!“, sagte schon meine Oma zu mir.

Pflege könnte so schön sein! Liebe Patienten, nette Angehörige, viel Zeit für die seelischen Bedürfnisse der Kunden…

Die Realität sieht eigentlich anders aus, das wissen nur die wenigsten. Stationär müssen sich oft viel zu wenig Schwestern um zu viele Patienten kümmern, in der ambulanten Pflege ist es ganz ähnlich.  Weiterlesen Die Sache mit der Pünktlichkeit… | Teil 1

Alltagschaos · Altenpflege

Examiniert ohne Examen?

„Kittelschnitte, fahr doch bitte zu Frau Truller.“ – „Wieso? Braucht sie Unterstützung in der Grundpflege?“ – „Nein, die Kollegin ist im Verzug und schafft sonst den Rest nicht.“

Frau Truller ist MRSA Patientin, Diabetikerin und hat nach einer Fraktur des Unterschenkels einen externen Fixateur bekommen. Zu unseren Aufgaben zählte also die Messung des Blutzuckers, Verabreichung einer subcutanen Injektion (Insulin) und der Verbandswechsel 3x wöchentlich. Zusätzlich sind besondere Hygienemaßnahmen wegen der Erkrankung an MRSA erforderlich.

Weiterlesen Examiniert ohne Examen?

Alltagschaos · Altenpflege

Angehörigenarbeit – Begegnungen der dritten Art (Teil 2)

Natürlich ließe sich die Liste der gestern beschriebenen Angehörigen beliebig lang fortsetzen. Ich habe hier noch weitere fünf Arten aufgelistet, die man im Pflegealltag oft erlebt.

 

Die Choleriker

Diese Charaktere gibt es im ganzen Leben immer wieder mal. Als Angehörige sind sie äußerst unangenehme Zeitgenossen und machen jedem Pfleger das Leben schwer. Glücklicherweise ist diese Gattung mittlerweile seltener vertreten. Weiterlesen Angehörigenarbeit – Begegnungen der dritten Art (Teil 2)